• sdil_header_november_ispace


    Das digitale Zeitalter bringt große Datenmengen mit sich, die immer unüberschaubarer werden. Dateninnovationen im Bereich Big Data bilden die Grundlage für den künftigen Umgang mit diesen Datenmengen. Für die Bemühungen Big Data Innovationen zu erarbeiten und zu unterstützen wird jährlich das europäische Qualitätslabel BDVA i-Space Silber-Label verliehen, dessen stolzer Träger 2018 erneut das SDIL ist.

    Neuigkeiten

    • Das SDIL hat erneut das BDVA i-Space Silber-Label auf dem European Big Data Value Forum 2018 erhalten. Das europäische Qualitätslabel wird jährlich für Bemühungen um Big Data verliehen. Seine Träger bilden einen europaweiten Verband, um grenzüberschreitende Dateninnovationen zu fördern.

    • Beim dreitägigen European Big Data Value Forum 2018 wurden aktuelle Themen künstlicher Intelligenz (KI) und die dazu bezügliche EU Strategie, rund um Herausforderungen und Konzepte. Im Workshop für die Gestaltung der europäischen Big Data Landschaft teilte das SDIL Erfahrungen und Best Practices im Umgang mit Big Data.

    • Das SDIL wurde eingeladen seine Erfahrungen als Data Innovation Hub (DIH) und die Erfahrungen aus SDSC-BW und SDI-X mit der Arbeitsgruppe, der EU-Kommission und teilnehmenden Unternehmen beim Treffen der Arbeitsgruppe DIH in Brüssel zu teilen. Schlichte, plattform-übergreifenden Datenanalytik-Werkzeuge und die Erarbeitung der EU-weiten Rahmenverträge für Forschungskooperationen forderte das SDIL, ganz im Sinne der EU-Kommission.

    Aktuelle Projekte

    • Die breite Palette an Farben und Materialien des Möbelherstellers Vitra AG war Herausforderung für die Potentialanalyse mit dem SDSC-BW. Ziel der Analyse war eine bessere Planung für den Einsatz von Materialien bei der Herstellung von Möbeln durch die genauere Umsatzvorhersage. Die vom Team entwickelten komplexen Modelle übertrafen das naive Vorhersagemodell deutlich.

    Ankündigungen


    Das SDIL unterstützt Sie gerne bei der Durchführung innovativer Forschungsprojekte. Anfragen bitte per Email an: office@sdil.de.



  • sdil_october_header


    Daumen drücken für das SDIL: Michael Beigl ist als Sprecher des SDIL nominiert für die Dieselmedaille 2019 in der Kategorie „Beste Innovationsförderung“.

    Seit dem Jahr 1953 verleiht das Deutsche Institut für Erfindungswesen die Dieselmedaille – Deutschlands ältesten Innovationspreis. Das SDIL konnte es mit seinen Aktivitäten im Rahmen der Forschungsförderung, als Austausch- und Betriebsplattform für Forschung im Bereich der Anwendung von Big Data- und Smart Data-Analysen, unter die drei Finalisten schaffen. Am 12. April 2019 wird der Innovationspreis in München verliehen.

    Aktuelle Projekte im SDIL

    • Das SAP-Projekt „A Churner Warning System“ untersucht mithilfe eines eigens entwickelten Kundenabwanderung-Vorhersagemodells, mit dem Einsatz von maschinellen Lernalgorithmen, ob durch die Einbeziehung dynamischer Aspekte eine verbesserte Vorhersage von Kundenabwanderung erzielt werden kann.

    • Mit der Unterstützung vom SDSC-BW hat das Unternehmen Mader anhand von Smart Data-Analysen das Potential der Daten eines seiner Druckluftsysteme für eine energieeffiziente Optimierung des Kompressors untersucht.

    Ankündigungen

    • 12. – 14. November 2018: Veranstaltung der Big Data Value Association und der Europäischen Kommission „European Big Data Value Forum“ in Wien zu Datenwirtschaft und datengetriebener Innovation.

    • 19. und 20. November: „BMBF-Mittelstandskonferenz 2018 – KMU haben die Möglichkeit das SDIL insbesondere beim Science-Dating kennenzulernen.


    Das SDIL unterstützt Sie gerne bei der Durchführung und Anbahnung innovativer Forschungsprojekte. Anfragen bitte per Email an: office@sdil.de.



  • sdil_header_autumn


    Das SDIL ist aus der Sommerpause zurück und wünscht einen guten Start in die neue Jahreszeit. Für das SDIL gibt es gute Neuigkeiten: Dank seinem Erfolg wird die erste Phase des SDIL für weitere 9 Monate verlängert.

    Neuigkeiten

    • Tools und Tutorials zur erweiterten Datenanalyse sind nun verfügbar auf SDIL-GitHub. SDIL-Nutzer können mit den vom SDI-X Projekt des SDIL entwickelten Tools die Leistungsfähigkeit der SDIL-Plattform voll ausschöpfen. Zum Beispiel bei Anwendung der Funktion von Apache Spark im Standalone-Modus auf HTCondor. Vor allem sind diese Tools nicht nur auf die SDIL-Plattform beschränkt, sondern stehen allen Datenforschern zur Verfügung.

    • Mehr Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf unserer neuen FAQ Seite auf SDIL GitLab, die Sie im SDIL oder KIT Netzwerk erreichen. Das SDIL Team ist bemüht Ihnen bestmöglich auf Ihre Fragen zu antworten. Zugleich ermutigen wir auch SDIL-Benutzer, die Antworten auf gestellte Fragen kennen, uns anderen Benutzern Hinweise zu geben.

    Aktuelle Projekte

    • Hand in Hand arbeitet das Forschungsprojekt Smarte Techniker-Einsatzplanung (STEP) mit seinen Projektpartnern und dem SDIL. Ziel des Projekts ist Technikereinsätze effizienter zu planen und gleichzeitig die Maschinenverfügbarkeit zu erhöhen. Das erarbeitete Simulationsmodell für die Technikereinsatzplanung wird vom KIT/KSRI weiterentwickelt, um auf Basis realer Einsatzdaten einzelne Maßnahmen quantitativ bewertet werden können.

    Ankündigungen

    • 15. Oktober 2018: Bewerbungsstichtag für Projektskizzen zu KMU-Innovativ.

    • 24. – 28. Oktober 2018: Die PyCon.DE2018 des Python Software Verbandes findet dieses Jahr wieder in Karlsruhe statt und bietet Interessierten Gespräche, Tutorials und praktische Einführungen zu Neuerung von Python, sowie einen PyData Kurs für User und Entwickler.

    • 12. – 14. November 2018: Veranstaltung der Big Data Value Association und der Europäischen Kommission „European Big Data Value Forum“ in Wien. Die Themen zu Datenwirtschaft und datengetriebener Innovation in Europa bieten u.a. Präsentationen zu moderner industrieller Anwendung von Big-Data-Technologien.

    • Jederzeit: „Mit 5 Schritten zur Förderung Ihrer Ideen zur Mobilität 4.0“: der Bewerbungsprozess im mFUND.


    Das SDIL unterstützt Sie gerne bei der Durchführung innovativer Forschungsprojekte. Der Lenkungskreis kann Ihnen hierzu entsprechende Interessensbekundungen ausstellen. Anfragen bitte per Email an: office@sdil.de.



  • 201807_sdil_newsletter_header


    Das SDIL wünscht einen schönen Sommerurlaub und erholsame Ferientage! Unser Newsletter geht ebenfalls in die Sommerpause und ist mit frisch getankter Energie im September zurück.

    Neuigkeiten

    • Am 4. Juli haben Scrum Teams für Drive Train Analytics (DTA) und iQDrive der Siemens AG das SDIL im Steinbuch Centre for Computing (SCC) besucht. Nach einer gemeinsamen Einführung wurden mögliche Kooperationsprojekte zur Entwicklung innovativer Themen mit dem Schwerpunkt Big Data Analytics mit SDIL Projektleiterin Frau Dr. Ameri und SCC Kontakt Herr Grindler diskutiert.

    Ankündigungen


    Das SDIL unterstützt gerne bei der Durchführung innovativer Forschungsprojekte. Der Lenkungskreis kann hierzu entsprechende Interessensbekundungen ausstellen. Anfragen bitte per Email an office@sdil.de.



  • sdil_normal_header_201806


    Neuigkeiten

    • Das SDIL entwickelt sich stets weiter. Vergangene Woche traf sich der SDIL-Lenkungskreis, um über die strategische Entwicklung des SDIL in einer Phase II zu diskutieren. Das klare Ziel: Noch mehr und noch schnellere Projekte auf industriellen Daten.

    • Geo-Informatik ganz groß: Auf dem GI Forum und der gleichzeitig stattfindenden AGIT gibt es je einen Vortrag aus unterschiedlichen Projekten der SDIL Smart Infrastructure Community: BigGIS und SmartAQnet.

    Aktuelle Projekte

    • Die SDIL-Plattform zeigt ihre ganze Power! Bei einem Projekt von SDSC-BW und Coral Innovation, einem jungen Start-Up der Universität Stuttgart, wurde die volle Rechnerleistung der SDIL-Plattform benötigt. Die leistungsstarke In-Memory-Computing-Infrastruktur half dabei, 8.000 binären Test-Klassifizierungsfragestellungen in kürzester Zeit und mithilfe komplexer Algorithmen auszuwerten. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

    Ankündigungen


    Das SDIL unterstützt gerne bei der Durchführung innovativer Forschungsprojekte. Der Lenkungskreis kann hierzu entsprechende Interessensbekundungen ausstellen. Anfragen bitte per Email an office@sdil.de.